Petition Sicherheit im Wald für ALLE

Sicherheit im Wald für ALLE

Keine generelle Öffnung des Waldes für Mountainbiker

Die seit Kurzem erhobene Forderung der generellen Öffnung der Forst- und Wanderwege für Mountainbiker gefährdet die Sicherheit und Qualität des österreichischen Waldes als Erholungsraum für alle. Der Österreichische Forstverein ergreift deshalb die Initiative um dieser unkontrollierten Öffnung entgegenzuwirken. Wir sind der Überzeugung, dass die generelle Öffnung kein zukunftsfähiger Weg für ein gutes Miteinander ist. Mit dem geltenden Forstgesetz sehen wir ausreichend Spielräume für einen kontrollierten Ausbau an Mountainbikestrecken gegeben und die Bedürfnisse aller NutzerInnen, der Wildtiere, des Naturschutzes der WaldbesitzerInnen und WaldarbeiterInnen, regionale Unterschiede und spezifische Rahmenbedingungen in Österreich berücksichtigt.

Aktuelle Mitteilung

Über 70.000 Unterschriften: Absage an grenzenloses Mountainbiken im Wald – Pressemitteilung Österreichischer Forstverein überreicht Unterschriften an Bundesminister Andrä Rupprechter

mehr lesen

Unterschreiben Sie jetzt auch wieder Online!

Sicherheit im Wald für ALLE

Danke für die Unterstützung

Sicherheit im Wald für ALLE
Keine generelle Öffnung des Waldes für Mountainbiker

[signature]

1,493 signatures

Empfehlen Sie die Petition weiter

   

Liste zum Drucken

Sie kennen sicher jemanden, der lieber auf Papier unterschreibt. Bitte verwenden Sie dafür die Unterschriftenliste zum Unterschriftsliste_80Ausdrucken. Die Unterschriftenliste zum selbst Ausdrucken: -> Unterschriftenliste A4 Informationsblatt zum Ausdrucken

100.000 Unterschriften!

Wir freuen uns über den überwältigenden Erfolg und den großen Zuspruch für unsere Initiative. Bereits mehr als 100.000 haben die Petition unterschrieben. Dies ist ein starkes Signal für ein gutes Miteinander und die Beibehaltung der bestehenden Regelungen.


upmove bestätigt Österreichischen Forstverein

Argumente des Österreichischen Forstvereins werden vom upmove Sprecher Dietmar Gruber bestätigt. Eine generelle Öffnung der Forststraßen würde am Bedarf vorbei gehen und dem Befahren von Wanderwegen und querfeldein Fahrten durch den Wald Tür und Tor öffnen. Artikel Kurier 29.02.2016

Verlängert

Die Aktion „Sicherheit im Wald für alle“ wird aufgrund der großen Resonanz und der vielen positiven Rückmeldungen bis auf weiteres fortgeführt.

Aus Sicherheitsgründen werden die Daten aus den Unterschriftenlisten nur mehr in einer gesonderten Liste eingetragen. Die Gesamtsumme an Unterschriften wird wöchentlich bekanntgeben. Diese beträgt derzeit 105.855.


Fakten zum Thema

Wir haben Informationen zum Thema zusammengestellt, die für sich selbst sprechen. Wir informieren Sie über die Ergebnisse einer österreichweiten repräsentativen Erhebung (Feb. 2015), welche die tatsächliche Nutzung des Waldes allgemein und in Bezug auf Mountainbiken thematisiert. Lesen Sie selbst! -> Fakten nachlesen